The Expendables 2


Bewertung

TE2_01Zu viel Action ist nicht gut!

Die Crème de la Crème der Action-Helden ist wieder zurück! In „The Expendables 2“ sind die nun mehr oder weniger alten Action-Helden hochexplosiv in Szene gesetzt worden. Neben den bekannten Gesichtern, Sylvester Stallone, Jason Statham und Jet Li – nur um ein Paar zu nennen – gibt es auch neue Gesichter, die ebenfalls eine lange Actionfilm-Karriere hinter sich haben (z.B. Chuck Norris und Arnold Schwarzenegger).

Die Luft im Film ist mit noch mehr Projektilen versetzt und die Stimmung wurde noch explosiver. Da stellt sich die Frage, ist das nicht zu viel des Guten?!

Handlung

Barney, der Kopf der Gruppe, wird von Mr. Church gezwungen einen Auftrag auszuführen, um seine Schulden zu begleichen. Ohne genaue Hintergrundinformationen willigt Barney ein. Mit seiner Crew und einem „Anhängsel“ macht er sich auf den Weg nach Albanien, wo er ein abgestürztes Flugzeug nach einem Gegenstand durchsuchen soll. Bei diesem Auftrag  verlieren die Söldner nicht nur den Gegenstand, den sie finden und beschaffen sollten. Die Bergungsmission verwandelt sich zu einem persönlichem Rachefeldzug, der die Rettung der Welt als tollen Nebeneffekt hat.
Bei dem abhanden gekommenen Gegenstand handelte es sich um einen Computer, der den Standort einer alten sowjet. Mine anzeigt. In dieser Mine lagern ca. 5 Tonnen Plutonium aus dem Kalten Krieg. Auf ihrer Reise gegen die Terroristen retten sie das ein oder andere Dorf und werden in harte Gefechte verwickelt. Auch hier müssen sie wieder Opfer bringen, um eine Chance zu haben. Doch die Terroristen sind natürlich einen Schritt voraus und überlisten die Elite-Krieger. Jetzt da niemand die Terroristen aufhalten kann, machen sich die Bösewichte auf den Weg zum Flughafen, mit 5 Tonnen Plutonium im Gepäck.
Völlig unerwartet gibt es Hoffnung für die Söldner, denn sie werden von Trench und Mr. Church gerettet. Zusammen begeben sie sich zum Flughafen, wo sie von den Terroristen mit Blei und Feuer empfangen werden.

Letztendlich werden die Terroristen besiegt – die Welt wurde gerettet und der Rachefeldzug war erfolgreich.

TE2_02

Fazit

Obwohl der Film mit großen Schauspielern bestückt ist, kann der Film nicht überzeugen! Die Effekte, vor allem bei den Feuerwaffen, kommen gut zur Geltung. Jedoch darf man die Handlung/Story nicht außer Acht lassen. So sehr die Effekte punkten und überzeugen, die Handlung kann das nicht. Die Szenen wurden viel zu übertrieben dargestellt und wirken nicht glaubhaft. Zumal die Story nicht die Beste ist – ebenfalls zu extravagant und übertrieben. Bei dem Film sind keine Aspekte vorhanden, die den Zuschauer überzeugen könnten, dass sowas wirklich passieren könnte – was dazu führen kann, dass Desinteresse entsteht.

Wer den ersten Teil mochte wird sicherlich von diesem nicht sonderbar begeistert sein. Wer noch keinen der Beiden gesehen hat, der hat nichts verpasst. Trotz allem, um sich die Zeit zu vertreiben ausreichend.

Diesen Film kann man sehen – muss man aber nicht.

Quelle (Bilder):
http://bilder.filmstarts.de/medias/nmedia/18/84/34/03/20180747.jpg
http://www.moviepilot.de/files/images/0756/4776/the-expendables-2-1.jpg